BETRIEBSFERIEN
vom 17.06. bis 23.06.
Anfragen bitte per e-mail:
info@ferroma.de

Kühl- und Gefriergeräte mit Komfort-Elektronik und explosionsgeschütztem Innenraum

Liebherr Labor Kompaktgeräte

Kühlgeräte mit Einstellbereich von +3°C bis +16°C. Gefriergeräte mit Einstellbereich -9°C bis -26 (-30)°C Kühlgeräte mit Umluftkühlung. Aufstellmaß 600x615 mm. Volumen von 139 bis 360 Litern.

ab 953,00 €
Brutto 1.134,07 €

Lieferung frei Haus (DE)

Zertifiziert nach ATEX 95

Alle Labor Kühl- und Gefriergeräte mit explosionsgeschütztem Innenraum sind entsprechend der EU Richtlinie 94/9 EG (ATEX 95) geprüft. Sie haben einen Innenraum der Zone II nA für Gase unter Berücksichtigung der Sicherheitsanforderungen der Materialkategorie 3G. Die Geräte sind somit geeignet zur Lagerung von explosiven und leicht entzündbaren Stoffen.


Die Komfort-Elektronik

Die Betriebszustände des Gerätes werden jederzeit durch unterschiedliche Symbole angezeigt


Integrierte Alarmsysteme

Ein optischer und akustischer Temperaturalarm warnt bei Überschreitung der Temperaturabweichungsgrenzen sowie bei länger geöffneter Tür.


Integrierter Datenspeicher mit Min/Max Temperaturen

Dieser dokumentiert sowohl die maximal und minimal aufgetretenen Innenraumtemperaturen nach erstmaligem Erreichen der Soll- Temperatur als auch die jeweils letzten drei Temperaturalarm- und Netzausfallereignisse mit Datum, Uhrzeit und Dauer des Alarms. Die entsprechenden Daten können über die AlarmLog-Funktion abgerufen und auf dem Displayfeld abgelesen werden.


1-Punkt-Kalibrierung

Diese ermöglicht eine Kompensation zwischen der eingestellten Temperatur und der tatsächlichen Innenraumtemperatur.


Externe Temperatur- und Alarmdokumentation

Die Laborgeräte mit Komfort-Elektronik sind mit einem potentialfreien Kontakt zur Zlarmweiterschaltung an ein externes Fernwarnsystem ausgestattet. Außerdem verfügen die Geräte über eine serielle Schnittstelle RS 485 zur zentralen Dokumentation der Temperaturverlaufsdaten und Alarmereignisse.


Maximale TemperaturstabiIität und Temperaturkonstanz

Das dynamische und statische Kühlsystem gewährleistet in Verbindung mit der präzisen Komfort-Elektronik maximale Temperaturstabilität und eine hohe Temperaturkonstanz im Innenraum.


Durchführungsmöglichkeit für externen Temperaturfühler

Der Durchmesser der Durchführungsmöglichkeit beträgt 10 mm


Flexibler und hygienischer Innenraum

Der fugenlose Kunststoff-Innenbehälter ist besonders pflegeleicht und reinigungsfreundlich.


Glasplatten

Die Glasplatten der Labor Kühlgeräte mit explosionsgeschütztem Innenraum sind leicht höhen verstellbar und können bei 90° Türöffnung entnommen werden. Sie gewährleisten auch bei der Einlagerung kleiner Gegenstände optimalen Halt und sind mit bis zu 40 kg belastbar.


Übersichtliche und komfortable Schubladen

Die bei 90°-Türöffnung entnehmbaren Schubladen im Gefrierfach sind mit einer transparenten Front und in die Schubladenseiten integrierten Griffmulden ausgeführt.


Funktionale Tür

Zur komfortablen Bedienung sind die Türen selbstschließend ausgeführt. Das integrierte Schloss ist äußerst robust und schützt die gelagerten Produkte vor unerwünschtem Zugriff. Der Türanschlag und die Türdichtungen sind wechselbar.


Sonderschließungen (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Bis zu 10 weitere Sonderschließungen erhältlich.


Rollschienen und Stellfüße (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Damit die Reinigung unter den Geräten leicht und bequem erfolgen kann, können die unterbaufähigen LKUv Modelle mit 30 mm hohen Rollschienen und die Modelle LKv mit Stellfüßen nachgerüstet werden. Die Stellfüße sind zwischen 115 mm und 170 mm höhenverstellbar.


Verbindungsrahmen (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Ein Verbindungsrahmen ist erhältlich mit Hilfe dessen die Modelle LKUv 1612 und LKUv 1610 miteinander kombiniert werden können.


Verdampferabdeckung (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Zur Vermeidung des Festfrierens von Laborpräparaten am Rückwandverdampfer ist für die Modelle LKv, LCv und LKUv eine weiß beschichtete Alu- Verdampferabdeckung als Nachrüstsatz erhältlich.


Glasplatten (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Bei Bedarf zusätzliche Glasplatten nachgerüstet werden.


NTC Produkt-Temperaturfühler (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Die registrierten Produkttemperaturen können entweder von der Elektronik abgelesen oder über die vorhandene RS 485 Schnittstelle an ein externes Dokumentationssystem übertragen werden.


Schnittstellenkonverter mit Dokumentationssoftware (kostenpflichtige Option auf Anfrage)

Zur zentralen Dokumentation der Temperaturverlaufsdaten und Alarmereignisse mehrerer Geräte über die serielle Schnittstelle RS 485 ist ein spezieller Schnittstellenkonverter inklusive Dokumentationssoftware erhältlich. Insgesamt können bis zu 20 Laborgeräte miteinander verbunden und deren Parameter zentral dokumentiert werden.



Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Blätterkatalog.
[ ]